Bitte scrollen Sie nach unten
Login


Passwort vergessen?     Login schliessen

Faire Pause

Am Dienstag, den 17.5.22 verkauften Schülerinnen der 7. Klassen in der großen Pause fair gehandelte Leckereien in der kleinen Aula. Die Aktion fand auf Initiative des AK Nachhaltigkeit statt. Der Verkauf lief gut an und …

geht weiter:

Am 31. Mai in der großen Pause wird es wieder faire Süßigkeiten aus dem Eine-Welt-Laden in der kleinen Aula geben. Vielen herzlichen Dank an Frau Knauer, die die Artikel besorgt und die Mädchen der 7a und 7b, die ihre Pause für den Verkauf opfern.

 

Lichterkette für den Frieden

Ein Zeichen für Frieden, Humanität und Respekt – das wollten die Wertebotschafterinnen des Marien-Gymnasiums angesichts des Krieges in der Ukraine und vieler weiterer Konfliktregionen der Erde setzen. Und so wurde aus einer Idee eine wunderbare, große Zusammenkunft mit rund 350 Teilnehmerinnen und Teilnehmern mitten in Kaufbeuren. OB Stefan Bosse, Vertreter der katholischen und evangelischen Kirche, die Schulleitungen von mehreren Schulen und nicht zuletzt auch Vertreterinnen aus der Ukraine und aus Russland, trugen mit ernsten, aber auch Hoffnung spendenden Gedanken zu einer gelungenen und äußerst versöhnlichen Friedensveranstaltung bei.

Danke an alle die dabei waren und mitgeholfen haben: der @stadt_kaufbeuren für die Genehmigung, der Polizei Kaufbeuren, @schwesterdaniela vom Crescentiakloster, den Musizierenden und dem Technikteam des Marien-Gymnasiums!

Danke für so viel Engagement und für dieses einmalige Gemeinschaftserlebnis!

Film der Allgäuer Zeitung

Interview mit den Wertebotschafterinnen Philippa und Phoebe

 

Aktuelle Erfolge

 

bei den Wettbewerben

Jugend debattiert

 

und

Jugend forscht

Beim Regionalwettbewerb „Jugend debattiert“ haben unsere beiden Teilnehmerinnen Mia Bünning (9A) und Finja Kees (9B) sehr erfolgreich abgeschnitten.

Die beiden mussten sich durch zwei Vorrundendebatten kämpfen. Dabei konnte Mia Bünning vollends überzeugen und in die Finalrunde einziehen. Auch Finja Kees hat sich sehr gut präsentiert.

In der Finalrunde musste Mia eine Debatte zum Thema „Schulschließungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie?“ führen und erreichte sensationell den 1. Platz. Sie vertritt damit unsere Schule beim Landeswettbewerb im Mai 2022.

Zahlreiche Preise gab es erneut für unsere Schülerinnen beim Regionalwettbewerb
„Jugend
forscht“. Helena und Isabella Bräckle konnten sich als Newcomer bei „Schüler experimentieren“ mit ihrem Projekt „Das perfekte Frühstücksei“ über einen sehr guten 3. Platz freuen. Anna Miller und Carolin Leixner wollten herausfinden, welche Farben sich unter welchen Bedingungen am besten zum Ostereier färben eignen. Ihre raffinierte Messmethode führte neben zwei Sonderpreisen ebenfalls zu einem 3. Platz.

Als Erfahrene bei „Jugend forscht“  untersuchten Nea Schönberger und Yuhan Ye die Diffusion in Bubble-Tea und Alginatperlen. Sie erhielten für ihre pfiffige Idee einen Sonderpreis und einen hervorragenden 2. Platz.