Login


Passwort vergessen?     Login schliessen

MINT-freundliche Schule

 

MINT – das steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. MINT ist heute eine vielseitig verwendete Abkürzung und wird häufig mit zukunftsorientierten Entwicklungen und modernen Technologien verknüpft. Sehr hohe Ansprüche für eine Schule!

Das Marien-Gymnasium Kaufbeuren hat sich schon vor vielen Jahren dazu entschieden diese Herausforderung anzunehmen und ist seit 2012 als MINT-freundliche Schule zertifiziert. In einem wiederkehrenden Turnus von drei Jahren muss diese Zertifizierung erneuert werden, so auch im Jahr 2021. Dabei spielt die Weiterentwicklung der Schule bei der Förderung der MINT-Fächer eine entscheidende Rolle. Wahlkurse wie „Jugend forscht“ oder „Robotik“ sind inzwischen ein wichtiger Bestandteil unseres MINT-freundlichen Angebots. Aber auch außerschulische regelmäßige Aktivitäten, wie z.B. die Besichtigung des Teilchenbeschleunigers CERN oder das jährlich angebotene Gentechnische Praktikum sind Beispiele für das ansprechende MINT-Angebot unserer Schule. Auch werden regelmäßig W- und P-Seminare aus den Naturwissenschaften an unserer Schule angeboten, die sehr gerne von unseren Schülerinnen gewählt werden. Aktuell finden P-Seminare zu den Themen „Mikroplastik“ und „Science of Cooking“, sowie W-Seminare zu den Themen „Heilpflanzen“ und „Gentechnik“ statt.

Nicht zu vergessen sind unsere Kooperationspartner aus der Wirtschaft, die unsere Arbeit tatkräftig unterstützen. Besonders erwähnt sei hier die „Hirschvogel-Stiftung“, die uns finanziell bei vielen MINT-Projekten und Anschaffungen großzügig unterstützt.

 

 

 

Auch mit der Firma DELO Klebetechnik werden inzwischen einige Projekte gemeinsam durchgeführt, so konnten z.B. professionelle Messungen für eine Jugend forscht-Arbeit mit dem Thema „Kleber aus Baumharzen“ direkt in der Firma durchgeführt werden, was wesentlich zum Erfolg dieser Arbeit beitrug.

Wir freuen uns, als einziges Mädchengymnasium im Allgäu einen wichtigen Beitrag für die Förderung von Mädchen in den MINT-Fächern zu leisten.

Bernhard Fackler, MINT-Beauftragter